Dirk Hertle wiederholt Sieg im Schleifchenturnier

Schleifchenturnier: Dirk Hertle wiederholt Vorjahreserfolg

Bei brütender Hitze waren Meike Scheithauers Ruf 17 Adler gefolgt. Während die einen nach der Anzahl der erspielten Schleifchen im letzten Jahr fragten, mussten die anderen erst noch eingewiesen werden.

Meikes Erklärungen verursachten völlig überraschend Stirnrunzeln bei einigen Herren. Was? Ich soll eine schwarze Dame sein? Ich bin doch Herz-Bube!!! Aber schließlich hatte auch der letzte die Regeln verstanden.

Nach sechs Runden, die den Adlern viel Schweiß gekostet hatten, gönnte Spielleiterin Meike den Akteuren eine 15minütige Pause. Die waren aber motiviert und wollten keine Pause. Denn sie hatten im bisherigen Spielverlauf fast alle ungefähr die gleiche Anzahl Schleifchen gesammelt und fürchteten, nach einer Pause ihren Spielrhythmus  zu verlieren. „Zehn Minuten müssen reichen“, forderte etwa Petra Pössel.

In der Tat wurde Meike nach zehn Minuten zur Auslosung der nächsten Runde gedrängt.

Nach zwölf gespielten Runden wurde gezählt. Und es war spannend. Karl-Heinz Brandes, Dirk Hertle, Rene Miglitsch und Petra Pössel hatten acht  Schleifchen am Arm. So musste der Rechenschieber herangezogen werden. Wer sonst als Thomas Jahnel konnte diese Aufgabe übernehmen? Meikeverkündete schließlich das TÜV-geprüfte Ergebnis.

Dirk Hertle hatte die meisten Punkte erzielt und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Auch Kalle Brandes wiederholte sein Vorjahresergebnis. Wieder ging der zweite Platz an ihn. Bronze errang schließlich Petra Pössel.