Damen auf dem Weg nach oben

3. Kreisklasse Herren: 4. Herren verlieren gegen Bolzum – Thomas Jahnel holt den Ehrenpunkt

Adler Hämelerwald IV – SV Bolzum VI 1:7 (8:22). „Wir können nur 7:1“, meinte Kapitän Wolfgang Gilster, „mal so oder mal so.“ Dieses Mal war es mal so. Thomas Jahnel holte den einzigen Punkt gegen Bolzums Spitzenspieler Siegfried Völkening (1,9,-7,10). Pech am Schläger hatte Karl-Heinz Brandes, der sein Auftaktmatch gegen Alexander Sander im fünften Satz mit zwei Punkten Unterschied verlor (-7,8,8,-7,-9).

2. Kreisklasse Jungen 18: Jungen ringen Thönse nieder – Thore Marx im Einzel und Doppel ungeschlagen

Adler Hämelerwald – TTC Viktoria Thönse 7:4 (25:16). Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Das fing schon im Doppel an. Vince Menzel/Jonathan Heindorf siegten in einem an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel Rieger/Strunk in fünf Sätzen (-10,10,-10,5,10), Manuel Krug/Thore Marx legten nach. In einem ähnlich spannenden Kampf hatten sie gegen Mohrlüder/Krause nach vier Sätzen die Nase vorn (9,-8,10,9).

Aber die Gäste schlugen zurück. Manuel Krug musste nach einem Spiel auf Augenhöhe Tobias Strunk nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren (4,-12,9,-11,-8) und Vince Menzel konnte gegen Ole Rieger nur den zweiten satz für sich entscheiden (-9,2,-5,-4).

Unten behielt zwar Thore Marx deutlich die Oberhand über Jannis Krause (8,4,4), aber Jonathan Heindorf unterlag Leon Mohrlüder (-8,-6,-11). Damit stand es zur Halbzeit 3:3.

Im Spitzeneinzel unterlag schließlich Manuel Krug Ole Rieger in vier Sätzen (-3,7,-8,-8), aber Vince Menzel sorgte durch einen Dreisatzsieg über „Nervenbündel“ Tobias Strunk (4,16,7) für den sofortigen Ausgleich.

Unten ließ Thore Marx auch im zweiten Einzel nichts anbrennen, ließ Leon Mohrlüder keine Chance (5,7,4) und brachte damit seine Mannschaft schon einmal in die Abschlussdoppel. Als dann auch noch Jonathan heindorf Jannis Krause in vier Sätzen bezwingen konnte (-5,8,5,7), benötigten die Adler nur noch einen Punkt zum Sieg. Den sicherten Manuel Krug/Thore Marx. Sie gaben in einem Spiel, das nichts für schwache Nerven war, Rieger/Strunk das nachsehen (14,10,5).  

Kreisliga Damen: Damen lassen Eltze keine Chance – Meike Scheithauer unterliegt Renate Graß im Spitzeneinzel

Adler Hämelerwald – TTC Eltze II 7:2 (23:10). Die Doppel gingen noch unentschieden aus. Rika Inhülsen/Tetyana Wedemeyer unterlagen Graß/Irmer (4,-9,-3,-3), Meike Scheithauer/Janin Barckmann besiegten Dietrich/Brennig deutlich (2,4,6). Aber danach legten die Adlerinnen los, ließen sich durch nichts und niemanden stoppen.

Meike Scheithauer gönnte Wiebke Dietrich keinen Satz (8,2,8), Janin Barckmann ließ sich von Renate Graß nur einmal überrumpeln (4,6,-9,8), Rika Inhülsen bezwang Heike Brennig in drei Sätzen (6,7,5) und Maria Rodriguez erhöhte durch einen Viersatzsieg über Sabine Irmer (-7,7,3,4) auf 5:1.

Erst im Spitzeneinzel gelang den Gästen der nächste Punkt. Meike Scheithauer gab ihr Spiel gegen Renate Graß in vier Sätzen ab (-4,6,-8,-11). Janin Barckmann stellte aber sofort durch einen nie gefährdeten Sieg über Wiebke Dietrich (2,2,6) den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Rika Inhülsen. Sie behielt gegen Sabine Irmer in einem packenden Spiel die Nerven und siegte schließlich in fünf Sätzen (9,9,-9,-11,6). „Wenn du 2:0 führst und dann die beiden nächsten mit zwei Punkten Unterschied verlierst, kommst du schon ins Grübeln, ob du das Ding nach Hause bringst“, so Rika, „aber im fünften ging das gleich gut los.“  

2. Kreisklasse Herren: 3. Herren unterliegen Ilten/Rethmar – Führung nach den Doppeln reicht nicht

Adler Hämelerwald III – TTG Ilten/Rethmar (SG) III 5:9 (22:32). Nach den Doppeln sah es noch gut aus. „Ohne Frank Graetsch mussten wir die Doppel umstellen. Unsere Taktik ist aufgegangen“, freute sich Oldie Norbert Brendel. Torsten Werner/Wolfgang Ecke unterlagen zwar Wagner/Binder in drei Sätzen (-12,-4,-9), aber Norbert Brendel/Jan Kaune(-11,5,8,7 gegen Torbica/Sommer) und Hanh Pham/Karl-Heinz Brandes (9,7,-6,6 gegen Lange/Arlitt) feierten jeweils Viersatzsiege. Als dann auch noch Norbert Brendel das Eröffnungseinzel gegen Alexander Wagner in vier Sätzen für sich entschied (6,3,-9,3) sah nicht nur gut, es sah besser aus.

Aber dann lief bei den Adlern nicht mehr viel zusammmen. Hanh Pham unterlag Spitzenspieler Branko Torbica (-12,6,-5,-8), Jan kaune gratulierte Bernd lange zum Sieg (-6,-8,-8), Torsten Werner haderte gegen Aaron Binder mit dem TT-Gott (6,-10,-8,9,-9) und Wolfgang Ecke wollten gegen Uwe Arlitt auch nur einmal elf Punkte gelingen (-8,-9,9,-9). Karl-Heinz Brandes wollte da auch nicht aus der Reihe tanzen und verlor gegen Hans-Jürgen Sommer unglücklich in vier Sätzen (-9,-8,2,-9).

Als dann auch noch Norbert Brendel das Spitzeneinzel gegen Branko Torbica abgab (-12,-7,-7), war aus einem 3:1 ein 3:7 geworden.

Zwar konnte Hanh Pham Alexander Wagner nach eienem 0:2-Satzrückstand noch hauchdünn bezwingen (-6,-7,9,4,10), aber Jan Kaune musste anschließend eine bittere Fünfsatzniederlage gegen Aaron Binder hinnehmen (9,-5,-6,10,-9).

Torsten Werner hielt im zweiten Spiel der Mitte Bernd Lange in schach (3,7,8), aber das war nur noch Ergebniskosmetik.

Denn Wolfgang Ecke fand gegen Hans-Jürgen Sommer kein Mittel, verlor in drei Sätzen (-7,-8,-4) und sorgte damit für das Ende.