2. Herren holen Auswärtssieg in Wettmar

Kreisliga Herren: 2. Herren feiern Auswärtssieg in Wettmar – Daniel Schott und Florian Walny oben unbesiegt

TSV Wettmar II – Adler Hämelerwald II 5:7 (22:25). Die Adler hatten ein Übergewicht im oberen Paarkreuz. Während Daniel Schott in beiden Einzeln nur einen Satz abgab, hatte Florian Walny nach sicherem Sieg im ersten Einzel über Michael Paßlack im Spitzeneinzel gegen Christian Koschitzki Schwerstarbeit zu leisten. Am Ende hatte er zwei Punkte mehr (-9,9,4,-4,9).

In der Mitte bezwangen sowohl Bernd Waldenberger als auch Dirk Hertle Jens Welzer,  Markus Geng dagegen konnten sie nicht besiegen. Bernd Waldenberger ging in seinen beiden Spielen jeweils über die volle Distanz. Gegen Markus Geng lag er zunächst 0:2 nach Sätzen zurück und verlor den fünften glatt (-3,-7,1,3,5), gegen Jens Welzer lief es genau umgekehrt (4,4,-7,-7,3).

Unten sorgte Frank Graetsch in einem an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel gegen Gabriel DallÁra-Fabbris für den siebten Punkt (10,-9,10,10). „Frank hat uns den Auswärtssieg gerettet“, lobte Mannschaftsführer Dirk Hertle seinen Mitspieler. Gegen Manfred Derda war die Luft dann raus (-6,-2,-9). „Wenn du insgesamt das Spiel schon gewonnen hast, ist es schwer, sich noch einmal voll auf sein Spiel zu konzentrieren. Alles neu macht Corona“, versuchte Frank seine Niederlage zu erklären. Torsten Werner gab beide Einzel ab. Gegen Manfred Derda setzte es eine Dreisatzniederlage (-2,-6,-4), Gabriel DallÁra-Fabbris gratulierte er nach fünf Sätzen zum Sieg (-7,-2,7,5,-5), wobei er für seine Aufholjagd nicht belohnt wurde. „Das kenn ich schon“, meinte der Adler lapidar.    

 

Kreisliga Damen: Damen gewinnen gegen drei Uetzerinnen nur knapp – Meike Scheithauer oben mit weißer Weste

Adler Hämelerwald – TTC Rot-Weiß Uetze 5:3 (20:12). Die Gäste kamen nur zu dritt, leisteten aber erbitterten Widerstand. Ausschlaggebend für den Adlersieg war das 3:1 im oberen Paarkreuz. Während Janin Barckmann Nadine Dettloff in fünf Sätzen unterlag (-9,7,-8,6,-8), gegen Gudrun Wurst aber in vier Sätzen siegreich blieb (4,10,-8,2), ließ Meike Scheithauer ihre Gegnerinnen jeweils nur den dritten Satz gewinnen (8,6,-7,4 gegen Gudrun Wurst, 6,10,-8,8 gegen Nadine Dettloff).

Unten mussten sowohl Maria Rodriguez (-7,-5,6,-7) als Rika Inhülsen (9,-10,6,-10,-9) gegen Maya Jürgens eine Niederlage hinnehmen. Besonders Pech entwickelte dabei Rika Inhülsen, die im fünften Satz beim Stand von 9:9 zwei Granaten hinnehmen musste. „Vorher hat Maya alle verschlagen, bei 9:9 trifft sie auf einmal traumhaft.Unglaublich“, schüttelte Rika den Kopf.    

2. Kreisklasse Jungen 18: Jungen treten in Hänigsen nur mit drei Mann an – Elias Gorny und Manuel Krug holen die Adler-Punkte

TSV Friesen Hänigsen - Adler Hämelerwald 6:2 (21:9). Nur zu dritt traten die Adler in Hänigsen an die Tische, rechneten sich aber dennoch etwas aus. Denn Mauel Krug rang Jarno Camps in vier Sätzen nieder (13,-8,8,10) und Jonathan Heindorf hatte gegen Leonard Goerke den Sieg auf den Schläger, lag im fünften Satz sicher mit 7:4 vorn und bekam den Eisenarm. Plötzlich stand es 7:10 und der Traum vom Sieg war ausgeträumt (4,-7,12,-5,-8).

Unten lieferte sich Elias Gorny einen packenden Kampf mit Erik Schewe, den er leider unglücklich in vier Sätzen verlor (-7,4,-10,-9).

Oben setzte es anschließend zwei Niederlagen. Manuel Krug unterlag Leonard Goerke (-8,-9,-7), Jonathan Heindorf hatte gegen Jarno Camps das Nachsehen (-5,-5,-10).

Das letzte Spiel des Tages zwischen Elias Gorny und Jimmy Hildebrandt war an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Als Elias schließlich den fünften Satz mit 15:13 für sich entschieden hatte, sank er auf die Knie und wurde von seinen Mannschaftskameraden gebührend gefeiert (5,-7,7,-18,13).